"und ich und so" Travel Wien

Mein Konzerte Rückblick 2016 | She’s fangirling

10. Dezember 2016

Irgendwas hab ich verkehrt herum gemacht. Andere gehen zwischen 15 und 20 auf Konzerte und lassen so richtig den Groupie raushängen. Das habe ich alles nicht gemacht, aber keine Sorge, jetzt hole ich das nach.

Vor allem mein Umkreis weiß Bescheid, morgen gehe ich auf ein Konzert und ich freue mich mega drauf. Aber es ist nicht das erste Milow Konzert heuer, nein es ist das Dritte. Der Künstler heißt Jonathan Vandenbroeck – der breiten Öffentlichkeit wohl eher als Milow bekannt. Der Belgier spricht die Sprache, die ich liebe, und die Lieder verbreiten bei mir grandiose gute Laune. Aber dazu später mehr.

Mein Konzertjahr begann im März und zwar gleich mit zweimal Joris, einmal Wien einmal Düsseldorf. Joris ist toll, vor allem live und ich verbinde bei seiner Musik eine wunderbare Freundschaft #wienliebtdüsseldorf.

Nach Joris ging es dann im Juni weiter. Und weil Konzerte alleine in Österreich und Deutschland langweilig wären, ging es ab nach Amsterdam. Ein Konzert im Paradiso, das Paradiso stand ganz oben auf der Liste neben einem Konzert von Milow in den Niederlanden. Den zweiten Teil der Wunschliste hatte ich mir bereits letztes Jahr in der Koninklijke Schouwburg in Den Haag erfüllt (das beste Konzert, das ich je besucht habe – Akustik, Stimmung und Location haben mich umgehaut – wohl auch einer der Gründe, warum ich so in die Stadt verliebt bin). Der erste Teil der Wunschliste wurde am 4. Juni erfüllt. Eine ganz besondere Reise!

Photo by Milow Facebook

Danach ging es gleich weiter mit dem Donauinselfest. Gleich nochmal Joris und Milow. Das Besondere dabei: Dank meiner wunderbaren Freunde (danke Anne & Martin) hatte ich die Möglichkeit, Milow Backstage auf der Bühne zu erleben. Ich kann euch sagen, der Anblick von Taschenlampen im Publikum ist traumhaft schön.

Konzert (4 von 4)

Dann war aber mal erstmal Schluss mit Konzerten für den Sommer. Im Herbst ging es dann noch mit zwei Konzerten von Künstlern, die ewig auf der Bucketlist standen weiter: Passenger und The Lumineers. Beide Konzerte waren im wiener Gasometer, beide waren so grandios, dass mir die Worte fehlen. Ein Konzert großes Konzert in der Stadthalle lasse ich bewusst weg …

Und morgen also wieder Milow, diesmal nicht auf holländisch und wahrscheinlich ohne Polaroid Kamera. Aber bestimmt mit einem breiten Grinsen und viel guter Laune.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sally-Anne 10. Dezember 2016 at 17:07

    Ach wow, dass ist ja ein super schöner Konzert Rückblick! Ich gehe 2017 das erstemal auf ein Konzert und lass das Fangirl raushängen haha 🙈 Ich bin schon super super aufgeregt! Milow finde ich auch super toll und seine Musik bereitet mir super gute Laune und bringt mich zum Lächeln!
    liebste grüße, Sally-Anne
    http://www.xosallyanne.blogspot.de

    • Reply Julia 13. Dezember 2016 at 11:40

      Hihi klingt super cool, welches Konzert wird es denn? Ja Milow hat schon einen tollen Gute-Laun Faktor. Drück dich <3 xx Julia

    Leave a Reply